Was hat Compliance mit dem Unternehmenswert zu tun (Compliance und Wirtschaftsethik)?

Um zu verstehen, welche Bedeutung Compliance-Programme oder Compliance-Systeme für den Unternehmenswert haben, muss zunächst die Idee der Compliance verdeutlicht werden. Schon lange hat ein Compliance-Programm oder Compliance-System nicht mehr das Ziel, nur das rechtstreue Verhalten des Unternehmens sicherzustellen. Vielmehr bedeutet Compliance heutzutage eine durchdachte Zusammenstellung und effektive sowie effiziente Implementierung diverser Maßnahmen, die an die Bedürfnisse des Unternehmens angepasst und aufeinander abgestimmt sind. Gemeinsames Ziel dieser Maßnahmen ist, das Unternehmen gegen jegliche Unregelmäßigkeiten resistent zu machen und aufgetretene Unregelmäßigkeiten aufzuarbeiten.

Die Einführung von Compliance-Programmen verlangt von den Unternehmen, ihre Strukturen und die Art des Wirtschaftens neu zu durchdenken. Den meisten Compliance-Methoden haften werteorientierte Ansätze an, die bei ihrer Zusammenführung in einer werteorientierten Unternehmensführung münden können. Werden Compliance-Programme effektiv und effizient durch entsprechende strukturelle Maßnahmen begleitet (Compliance-Struktur), wird dem Unternehmen daraus ein nachhaltiger Unternehmenswert erwachsen.

Dass bereits heutzutage gut funktionierende Compliance-Systeme einen Wettbewerbsvorteil und einen nachhaltigen Unternehmenswert erzeugen, kann mit einigen einfachen Beispielen belegt werden:

  • Viele Unternehmen unterhalten keine Geschäftsbeziehungen mehr mit Unternehmen, die keine Compliance-Programme haben
  • Den Zulieferern, insbesondere den kleinen und mittleren Unternehmen (Compliance im Mittelstand) wird immer häufiger abverlangt, dass sie Compliance-Programme einführen
  • Unternehmen mit Compliance-Programmen stehen höher im Rating
  • Compliance führt zur dauerhaften Erhöhung der Integrität des Unternehmens

Ein Compliance-System (Compliance-Programm) wird aber nur dann einen nachhaltigen Unternehmenswert erzeugen, wenn die Kunst der Kreierung des Compliance-Systems beachtet wird.

Ohne fundierte Kenntnisse über alle relevanten Compliance-Maßnahmen und ihre Verankerung in der Unternehmensstruktur (Compliance-Struktur) lässt sich kein gut funktionierendes Compliance-System/Compliance-Programm erstellen. Das Ziel der Erzeugung des nachhaltigen Unternehmenswertes durch Compliance kann nicht erreicht werden, wenn diese Methoden nicht beherrscht werden.

Verlässliche Methoden und eine gründliche Ausbildung im Bereich der allgemeinen Compliance-Methoden werden somit über Erfolg oder Scheitern eines Compliance-Systems/Compliance-Programms in jedem Unternehmen entscheiden. Die Seminare der Compliance Academy reichen von Grundlagenschulungen bis hin zu Spezial- und Update-Seminaren, die einzelne Themenbereiche oder aktuelle Entwicklungen thematisieren. Der thematisch-modulare Aufbau der Seminare dient einer schnellen Orientierung und gewährleistet eine vollumfängliche Ausbildung auf höchstem Niveau, die durch die Kooperation mit der Europa Universität Viadrina besiegelt wird.